Das Loch II

Installation, 2008

Ausstellung "a place I know well", PROGR Bern + Laboratoire Village Nomade

Pro Helvetia, Ernst Göhner Stiftung Zug, Stiftung Wunderland

Das Loch entstand ursprünglich in La Corbière am Neuenburgersee und wurde für die Ausstellung "a place I know well" nach Bern in den PROGR gezügelt. Neben der destabilisierenden physischen Wirkung, die ein Loch im Boden auf den Zuschauer ausüben kann, und neben der schönen Form von einem Durchmesser von 60 cm und einer Tiefe von 90 cm, in der ein ausgewachsener Mensch genau Platz findet, ist der Hintergrund der Kunstinstallation "Das Loch II" ein philosophischer: die Tatsache, dass sich das Volumen des ausgehobenen Materials vergrössert und somit beim Füllen des Lochs ein kleiner Hügel entsteht, zeigt dass auch eine scheinbar sinnlose Handlung eine durchaus sichtbare Wirkung haben kann - was man auch als Metapher auf die Kunst interpretieren könnte.