Synkoperotomachia Poliphili

Das Buch Synkoperotomachia Poliphili ist eine Traumerzählung. Der Protagonist Poliphilio wird ohnmächtig, stürzt, schläft, träumt. Poliphilio erzählt den Liebestraum, den er während seiner Ohnmacht träumt: die Suche nach seiner Geliebten Polia führt Poliphilio auf eine lange Reise durch seine Traumwelt: eine gebaute, architektonische Idealwelt. Diese Traumwelt wird mit Text und Bild beschrieben.

Poliphilios Traumwelt besteht aus Architektur- und Kunstprojekten, welche ich vor 2004 entworfen und realisiert habe. Durch diese Projekte lasse ich Poliphilio meine theoretischen Überlegungen zur Architektur erklären und vertiefen.

Das Buch lehnt sich formal an die anonym verfasste Hypnerotomachia Poliphili aus der italienischen Renaissance an.

Die italienische Übersetzung der Synkoperotomachia Poliphili hat 2005 den Premio Letterario Lattanzio gewonnen und erscheint bei Editore Sovera Roma.